Ein Tool für schnelle Farbkonzepte

Schnappschuss (2018-01-05 11.56.23).png

Ich wünsche Euch allen ein fröhliches neues Jahr!

Bei mir gab es gleich zum Anfang des Jahres eine positive Nachricht. Der Gründerzuschuss wurde mir bewilligt, nun kann ich mir mit einer finanziellen Unterstützung seitens des Staates meine Selbständigkeit aufbauen. Und ich stecke voller Elan, hurra! :-)

Heute will ich Euch ein kostenloses Tool vorstellen, mit dem Ihr schnell ein Farbschema für Euer Projekt entwickeln könnt. Es nennt sich Color Supply. Die Gestaltung wurde für ein intuitives Interface entwickelt und macht die App somit leicht bedienbar, auch wenn man Probleme mit der englischen Sprache hat. Zudem sieht Color Supply einfach klasse aus. 

Beim Öffnen der Seite baut sich ein Farbkreis auf, in dem man u. a. zwischen den klassischen Farbzusammenstellungen wie Komplementär-Kontrast, nebeneinander liegende Farben oder der Triade wählen kann. Hat man seine Kombination gefunden, besteht rechts, neben dem Farbkreis, noch die Möglichkeit in einer Übersicht die entsprechende Schattierung und Sättigung Deiner Farben festzulegen. Schön und gut wirst Du sagen. Aber wo sind die Farbwerte? 

Schnappschuss (2018-01-05 11.56.37).png

Wenn man auf der Seite nach unten scrollt, findet man nicht nur die Farbwerte, sondern auch Anwendungsfälle. Und diese sind so bezaubernd dargestellt und intuitiv für den User aufbereitet, dass man sich sehr gut vorstellen kann, wie die Farbkombination im eigenen Projekt funktionieren können. 

Das Tool Color Supply findet Ihr unter http://colorsupplyyy.com/app/

Ich hoffe, Euch gefällt meine Empfehlung und ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende, Eure Dorothea

Alles so schön bunt hier

blog_illustration_farbkonzepte1.jpg

Farben katapultieren Zeichnungen aus der Abstraktion heraus. Sie führen den Betrachter durch das Bild, durch die Komposition und senden ihm erst ein allgemeines, dann auch ein direktes Gefühl vom Inhalt des Bildes. Sie erzählen wie tief es in den Raum hineingeht und wo die wichtigen Ereignisse im Bild stattfinden. Sie sagen mir, wie spät es ist, welches Wetter gerade herrscht und vor allem verdeutlichen sie, wie die explizite Stimmung im Bild ist.

Die Farben sind also Stimmungsträger. Was bedeutet das konkret? Befinden wir uns in einer bedrohlichen Situation in einer Höhle? Hier sehe ich schon viele dunkle Farben in einer Ecke des Bildes. – Ist es eine traurige Begebenheit, weil jemand gestorben ist? Dann passen hier eher graue, ungesättigte Farben. – Ist es aber ein fröhlicher Sommerurlaubstag, klar, jetzt sind helle Pastelltöne schön.Bei der Farbwahl schreibe ich mir auf, was im Bild passiert, so finde ich auch schnell die Schlagworte, mit denen ich das Spektrum einkreisen kann: sommerlich, Sonne, Urlaub am Strand. Das Spektrum ist also hell, sogar überstrahlend, beinhaltet warme Farben, deren Weißanteil hoch ist. 

Aber welche Farben sind es denn nun konkret? Da habe ich verschiedene Wege zur Auswahl. Heute stelle ich Euch den schnellen Weg vor, wenn mal wieder keine Zeit ist: der Weg ins Internet.

Bei Pinterest oder Google recherchiere ich, um beim Beispiel Sommerurlaub zu bleiben, nach den Schlagworten Sommer, Urlaub, Strand. Habe ich ein passendes Motiv gefunden, suche ich mir die wesentlichen Farben des Bildes heraus. Dazu nutze ich die Software Rebelle, die mir schnell die wichtigsten Farben des Bildes herauspickt. Oben im Teaserbild seht Ihr dazu die beiden Beispiele vom Strand und dem Berg.

Schnappschuss (2017-11-23 13.01.23).png

Wenn überhaupt keine Zeit ist, dann gibt es bei Pinterest allerlei fertig gestellte Farbpaletten und -konzepte, von denen man sich schön inspirieren lassen kann. Ich habe dort für Euch eine Pinnwand angelegt, in der ich verschiedene Farbpaletten zur Inspiration gesammelt habe. Vielleicht ist ja etwas für Euch dabei. 

https://www.pinterest.de/dorotheablankenhagen/color-palettes/

Habe ich die passenden Farben gefunden, lege ich noch fest an welcher Stelle des Bildes sie zum Einsatz kommen und dann kann es losgehen. Endlich wird die Zeichnung aus der Abstraktion katapultiert ;-D

Ich hoffe, Ihr hattet Freude am neuen Blog-Artikel. Falls Ihr Fragen und Anregungen habt, schreibt mir einfach in den Kommentarbereich.
Bis bald, Eure Dorothea