Kinderbuchmesse in Bologna

bologna-buchmesse-kinderbuch-childrensbook-illustration-dorothea-blankenhagen-berlin.jpg

“Wie ein Klassentreffen für Illustratoren!” das war der treffende Satz für diese Buchmesse. Zusammen mit meinem Mann machten wir uns durch die Alpen hindurch auf nach Bologna. Es war wunderbar dort all die bekannten Gesichter zu treffen, wie die wunderbaren Illustratorinnen vom Unterseecafe und die tolle Tessa Rath. Klasse war es aber auch viele neue Illustrator*innen kennenzulernen und auch endlich mal diese live zu sehen, mit denen man schon eine Weile online im Kontakt stand, wie Andrea Stegmeier oder Tanja Stephani. Die Messe selbst ist zwar wuselig, aber nicht so groß wie die Frankfurter Buchmesse, da diese auf das Kinderbuch spezialisiert ist. Das Licht strömte durch die großen Fenster und machten den Besuch sehr angenehm. Die Lektoren sind hier eben auch viel entspannter, da die ganze Messe entspannter ist. Wir haben sehr tolle Verlagsprogramme gesehen und uns bei sehr vielen vorgestellt und mit sehr netten Lektor*innen und Agent*innen geplauscht. Bologna selbst ist eine sehr reizvolle Stadt mit einiger Subkultur. Absolut sehenswert. Leider habe ich mein Telefon in diesem Zeitraum verloren, daher gibt es nur ein paar wenige Bilder zu sehen. Den Abschluss unserer Reise machte ein Abstecher zum Gardasee. Herrlich graue Wolken tauchten den See in eine dramatische Stimmung. Hier geht es zur Webseite ⟶ Kinderbuchmesse Bologna